Sports

Corentin Tolisso fällt offenbar mit Muskelfaserriss wieder länger aus


Corentin Tolisso wird dem FC Bayern München offenbar doch länger fehlen als zunächst angenommen. Der Mittelfeldspieler zog sich beim Auswärtsspiel beim SC Freiburg am Samstag einen Muskelfaserriss zu. Das berichtet die Bild-Zeitung.

Tolisso, der in dieser Saison bereits häufiger von Verletzungen zurückgeworfen wurde, droht damit eine Zwangspause von drei bis vier Wochen.

Der Franzose battle beim 4:1-Sieg der Bayern in der 62. Minute für Leon Goretzka eingewechselt worden, in der 85. Minute – als Bayerns Wechselpanne für Wirbel sorgte – allerdings wieder vom Feld gegangen. Trainer Julian Nagelsmann erklärte hinterher, dass Tolisso aufgrund von Magenproblemen in die Kabine gerannt sei.

Doch laut Bild hat der 27-Jährige bei seinem Kurzeinsatz schon seine vierte Muskelverletzung in der laufenden Saison erlitten. Erst im Februar hatte sich Tolisso einen Muskelfaserriss im linken Oberschenkel zugezogen. Zu Saisonbeginn fehlte er mehrere Wochen aufgrund von Wadenproblemen, auch gegen Ende der Hinrunde musste der Mittelfeldspieler verletzungsbedingt passen.

Tolisso, dessen Vertrag am Saisonende ausläuft, kommt in dieser Saison daher wettbewerbsübergreifend nur auf 21 Einsätze. Dabei gelangen ihm drei Tore.





Source hyperlink

Leave a Reply

Your email address will not be published.