Sports

Fußball: Dortmund spielt gegen Freiburg groß auf


Fußball


Borussia Dortmund setzt Tabellenführer FC Bayern in der deutschen Bundesliga weiter unter Druck. Das Team von Trainer Marco Rose bezwang den SC Freiburg im Spitzenspiel zum Auftakt der 19. Runde am Freitagabend souverän mit 5:1 (3:0) und verkürzte den Rückstand auf die Münchner vorerst auf drei Punkte.

Der Rekordmeister tritt am Samstag (15.30 Uhr) beim 1. FC Köln an. Bei den Freiburgern spielte ÖFB-Teamverteidiger Philipp Lienhart durch. Vor coronavirusbedingt nur 750 Zuschauern besiegelten Thomas Meunier (14./29.), Ex-Salzburg-Stürmer Erling Haaland (45., 75.) und Mahmoud Dahoud (86.) die dritte Auswärtsniederlage der Freiburger.

Die Steigerung der Breisgauer kam zu spät und wurde nur noch durch den Treffer von Ermedin Demirovic (61.) zum zwischenzeitlichen 3:1 belohnt. Der viertplatzierten Mannschaft von Trainer Christian Streich droht damit an diesem Wochenende der Sturz aus den Champions-League-Rängen, sie hat weiter 13 Zähler weniger als die Bayern auf dem Konto.

Jubel von Erling Haaland


GEPA/Witters/Tim Groothuis

Haaland stellte seine Torjägerqualitäten einmal mehr unter Beweis

Enttäuschung bei Freiburg

„Das war viel zu wenig, das war ein schlechtes Spiel von uns. Das ist extrem enttäuschend, dass wir am Freitagabend so auftreten“, sagte Streich und betonte: „Wenn wir nicht richtig gut drauf sind, dann haben wir natürlich mit Borussia Dortmund nichts zu tun. Das hat man heute gesehen.“

Auf der Gegenseite herrschte naturgemäß bessere Stimmung: „Wir haben heute viel richtig und gut gemacht. Die erste Halbzeit war bärenstark. Das war schon top“, war BvB-Trainer Marco Rose sichtlich zufrieden.

Deutsche Bundesliga, 19. Runde

Freitag, 14. Jänner:
Dortmund Freiburg * 5:1
Samstag, 15. Jänner:
Köln Bayern München 15.30 Uhr
Union Berlin Hoffenheim 15.30 Uhr
Stuttgart Leipzig 15.30 Uhr
Wolfsburg Hertha BSC 15.30 Uhr
Mainz Bochum 15.30 Uhr
Mönchengladbach Leverkusen 18.30 Uhr
Sonntag, 16. Jänner:
Augsburg Frankfurt 15.30 Uhr
Bielefeld Fürth 17.30 Uhr

* Lienhart (Freiburg) spielte durch

Tabelle:



Source link

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

close