Politics

Kollision in Ischgl – Frau verlor durch scharfe Skikanten drei Finger



Schlimme Folgen hatte am Mittwoch eine Ski-Kollison in Ischgl: Eine Einheimische und ein Deutscher prallten derart unglücklich zusammen, dass der Frau durch die Skikanten drei Finger amputiert wurden.

Der Vorfall passierte gegen 11.50 Uhr auf der blauen Piste Nr. 23 etwa 300 Meter oberhalb der Talstation der „Höllboden-Bahn“. Auf einer Seehöhe von 2160 Metern kam es zum Zusammenstoß zwischen einer 53-jährigen Einheimischen und einem 29-jährigen deutschen Schifahrer.Fatale FolgenNach vorläufigem Ermittlungsstand wurden der 53-Jährigen vermutlich durch eine Skiikante drei Finger (Zeige-, Mittel- und Ringfinger) der rechten Hand amputiert. Nach der Erstversorgung am Unfallort durch die Pistenrettung wurde die schwerverletzte Frau mit dem Notarzthubschrauber zur weiteren Behandlung in die Universitätsklinik Innsbruck eingeliefert. Der zweitbeteiligte Schifahrer wurde im Bereich der rechten Hand leicht verletzt.



Source link

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

close