Politics

Polizei rückte an – Wien: Lokale sperrten zu, Maßnahmengegner tanzten



Gegner der Corona-Maßnahmen haben sich am Silvesterabend am Wiener Stephansplatz eingefunden. Videoaufnahmen (unten) zeigen eine Menschenansammlung, die zum Partyhit „Macarena“ tanzt. Am Rande der Feierlichkeiten wurden auch Passanten und Fotografen bedrängt. Die Polizei rückte mit einem größeren Aufgebot an und beendete die Kundgebung – Feiernde hielten sich aber weiter dort auf. Wie auch zahlreiche Nachtschwärmer, die nach der Sperrstunde durch die Straßen Wiens zogen. Im Video oben sehen Sie Aufnahmen aus der City kurz vor 22 Uhr.

Die Polizei hatte bereits vor dem Silvestertag angekündigt, in der Innenstadt erhöhte Präsenz zu zeigen. Bis etwa 20.30 Uhr war die Stimmung in der Wiener City auch absolut friedlich, wie ein „Krone“-Lokalaugenschein zeigte. Zu späterer Stunde versammelten sich Demonstranten am Stephansplatz. Beobachter sprachen von etwa 50-100 Personen, die sich dort aufhielten.So sah es gegen 21.30 Uhr am Stephansplatz aus:Feiernde vermischten sich mit MaßnahmengegnernUnter ihnen war auch die Verschwörungstheoretikerin Jennifer K., die bereits mehrfach die Corona-Maßnahmen übertreten hatte und deswegen zu hohen Geldstrafen verurteilt worden war. Die Polizei hatte im Vorfeld erwartet, dass sich Demonstranten in der City versammeln könnten. In sozialen Medien kursieren Aufrufe zu Partys und „Spaziergängen“ nach dem behördlich verordneten Schließen der Lokale. Auch war bereits erwartet worden, dass sich Gruppen von Feiernden mit den Maßnahmengegnern vermischen könnten, was auch eintraf.Alles dicht! Im Wiener Bermudadreieck ging nach 22 Uhr nichts mehr, siehe Video:Weitere Eindrücke aus der Wiener City:Gegen 22 Uhr rückte die Polizei schließlich mit einem Großaufgebot an Beamten an, die für eine friedliche Feier sorgten. Festnahmen wurden keine vermeldet. Die Lokale mussten um 22 Uhr schließen – was dazu führte, dass sich die Feierlustigen im Freien tummelten. Die Stimmung war friedlich.



Source link

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

close