Sports

Punkteabzug der Austria auf drei Zähler reduziert


Das Protestkomitee der Admiral Bundesliga hat am Mittwoch entschieden, dass der Punkteabzug der Wiener Austria für die kommende Saison 2022/23 von vier auf drei Punkte reduziert wird, die Geldstrafe in der Höhe von 20.000 Euro aber bestehen bleibt. Damit sei das Verfahren bzw. der Instanzenweg innerhalb der Bundesliga abgeschlossen.

Die Austria kündigte in einer Aussendung umgehend an, dass der Club gegen die Strafe „fristgerecht innerhalb der nächsten acht Tage beim Ständigen Neutralen Schiedsgericht Klage einbringen“ werde. Die Letztentscheidung soll dann rasch fallen. „Ziel der Bundesliga ist es, dass die Tabelle vor Saisonbeginn fixiert ist“, hieß es vonseiten der Liga.

Die Austria hatte Ende April zwar in zweiter Instanz die Lizenz für die kommende Saison erhalten, wurde vom Senat 5 der Bundesliga „für Fristverzug betreffend geprüften Jahresabschluss“ mit einem Punkteabzug und einer Geldstrafe belegt. Dagegen hatte der Club beim Protestkomitee Einspruch eingelegt.



Source link

Leave a Reply

Your email address will not be published.