Politics

Studierendenvertreter kritisieren Master-Lehrgang für Ganzheitliche Therapie – Bildung


Vereinzeltes Kopfschütteln gab es hinter den Kulissen der FH Campus wegen des Lehrgangs “Ganzheitliche Therapie und Salutogenese” schon seit seiner Gründung vor vier Jahren. Denn auf dem Lehrplan stehen dort allerhand medizinische Ansätze, für deren Sinnhaftigkeit keine wissenschaftliche Evidenz besteht – von Homöopathie über Homotoxikologie bis Ayurveda. Ein STANDARD-Artikel über den Lehrgang samt Hintergrund zu den involvierten Akteuren und Institutionen sorgt nun aber für heftige und öffentliche Kritik der lokalen Studierendenvertretung.



Source link

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

close